Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/8/d18434724/htdocs/running/wp-content/plugins/jetpack/_inc/lib/class.media-summary.php on line 77

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/8/d18434724/htdocs/running/wp-content/plugins/jetpack/_inc/lib/class.media-summary.php on line 87

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/8/d18434724/htdocs/running/wp-content/plugins/jetpack/_inc/lib/class.media-summary.php:77) in /homepages/8/d18434724/htdocs/running/wp-includes/feed-rss2-comments.php on line 8
Kommentare zu: Langsam Zeit sich mit dem Winter- Equipment einzudecken… http://running.rehwald.eu/2011/08/langsam-zeit-sich-mit-dem-winter-equipment-einzudecken/ noch so'n Läufer-Blog Fri, 04 Oct 2013 12:20:22 +0000 hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.0.11 Von: rehwald http://running.rehwald.eu/2011/08/langsam-zeit-sich-mit-dem-winter-equipment-einzudecken/#comment-115 Tue, 23 Aug 2011 08:27:44 +0000 http://running.rehwald.eu/?p=1871#comment-115 naja, ich habe ja schon ein halbes Dutzend Kopflampen, unter anderem eine wahnsinnig helle H14 von LED Lenser, eine helle und relativ kompakte Sunree D1 vom Taschenlampen-Papst, von Primus ist auch noch eine ziemlich brauchbare vorhanden und die ein oder andere kleinere vom Discounter ist auch noch irgendwo zu finden. Problem bei all diesen Lampen: das Gewicht (von knapp 200 bis 350g ist alles dabei). Beim Cachen noch ideal, relativiert sich das ganz schnell wenn die Lampe auf dem Kopf dem rhythmischen Aufs und Abs beim Laufen ausgesetzt wird. Die Lampe verrutscht recht fix oder ist so straff gespannt, dass es schnell weh tut. Durch das Gewicht und die typische drehbare Halterung des Lampenkopfes federt dieser dann doch ziemlich heftig, was eine gleichmäßige Wegausleuchtung eher verhindert, trotz großem Lichkegel und wahnsinniger Leuchtkraft. Ideal vom Gewicht und der Laufzeit ist die kleine alte JogLED von LED Lenser. Leider ist sie nicht hell genug um außerhalb der zumindest teilweise beleuchteten Zivilisation genügend Licht voraus zu werfen. Am Gürtel wollte ich die Lampe eigentlich nicht tragen, eher schon im Brustbereich (das wäre beides sogar mit der H14 realisierbar, dank universeller Befestigungsmöglichkeiten!). Aber die Leuchten dort folgen wiederum nicht der Kopfbewegung, was ich eher als negativ empfinde. Ich werde mich da demnächst mal nach den kleineren Geschwistern der H14 umgucken und mal schauen, was der Markt sonst noch so hergibt.

Achja, wenn die Lampe zum normalen Lauf geeignet ist, wirds fürs Tempotraining auch reichen. Sooo viel schneller läuft man da ja auch nicht. Beim Einsatz als Fahrradlampe (was ich mit der H14 am Lenker gerne mache) kommen dann schon eher so hohe Geschwindigkeiten zusammen, dass das relevant werden würde. Das werde ich, zumindest bei einem normalen Ausdauerlauf, mal in Kombination mit dem Tragkamel (Trinkrucksack) machen. Das Teil hat vorne am Gurt so eine praktische Öse, Akku nach hinten und los. Vielleicht passt das ja doch mit der Befestigung am Gürtel…

]]>
Von: Heiko (geoheisu) http://running.rehwald.eu/2011/08/langsam-zeit-sich-mit-dem-winter-equipment-einzudecken/#comment-114 Tue, 23 Aug 2011 08:01:06 +0000 http://running.rehwald.eu/?p=1871#comment-114 Moin,

nachdem ich bei Markus Gründel (@GCschlumbum) diesen Test gelesen habe: http://www.cachetool.de/tests.htm (GoMotion GMSLK 08-2011), habe ich bei http://www.flashlightshop.de für meine Frau (ich lauf nicht mehr) den „GoMotion Sport Runner Lite Belt 100“ bestellt. Ob er wirklich die Anforderungen eines Tempotrainings im Dunkeln erfüllt, kann ich dir leider nicht sagen. Da zum einen meine Frau (erwähnte ich schon, das ich nicht mehr laufe) kein Tempotraining macht und zum anderen die Lampe noch nicht angekommen ist (Bestelldatum 13.8.). Allerdings ist meine Frau schon vor etwa 15 Jahren mit einer um den Bauch geschnallten Billigkopflampe im Dunkeln problemlos um die Eutiner Seen gelaufen. Ich würde von daher sagen, wenn eine Billigfunzel zum normalen Training auf unebenen Untergrund ausreicht, stehen die Chancen ganz gut, daß eine 3W LED Lampe auf solch einem Geläuf ein Tempotraining ermöglicht.

gruß
heiko

]]>