Lauf Gruppe, Lauf!

In der Vorbereitung auf das große Ziel im Herbst, versuche ich einem regelmäßigen Training an Hand eines Trainingsplans nachzugehen. Das Ganze ist aber mehr so ein Plan, der aus ein paar anderen ganz nach eigenem Gefühl und dem bisschen in den großen Weiten des Internets angelesenem Wissen zusammengeschustert. Dieser Plan fordert mich unter der Woche zu zwei etwas sportlicheren Einheiten über mittlere Entfernungen auf, sowie zu zwei etwas ausgedehnten am Wochenende. Bisher wurde die Absolvierung einer Einheit immer nach Gefühl gehandhabt. Mal in der Früh, mal am Abend, gerne auch mal um einen Tag verschoben oder eine Einheit ganz ausgelassen oder mit einem Ausflug in die Muckibude oder auf dem Rad ersetzt. Je näher der Termin aber rückt, desto größer der Drang nach Kontinuität im Trainingskalender.

Ein (erster) Termin steht nun aber seit letzter Woche fest im Kalender. Donnerstags wird um 17:45 gelaufen. Punkt.

um diesen kleinen See geht es immer schön im Kreis

Zu diesem Zeitpunkt läuft die firmeninterne Laufgruppe unter deren Label ich alle meine bisherigen Wettkämpfe bewältigt habe. Die Gruppe hat nun ihre „Sommerpause“ beendet und startet quasi in die neue Laufsaison. Dabei geht es immer um einen der vielen kleinen Seen im Schweriner Stadtgebiet. Meist 2 bis 3 mal.

ein Teil der Gruppe

Als regelmäßige Einrichtung muss diese Veranstaltung sich allerdings in meinen Zeitplan einordnen, denn eigentlich ist um diese Zeit mein Training in der Muckibude angesetzt (normalerweise Montags und Donnerstags jeweils nach der Arbeit). Ich werde mal ausprobieren, wie es läuft, wenn ich mich zur Regeneration nach dem Lauf noch einmal dort blicken lasse oder diese Einheit auf einen anderen Tag legen muss.

Neben den langen Läufen am Wochenende ist dann noch eine Tempo/Intervall-Einheit zu berücksichtigen, die ich möglichst am Dienstag mit einplane um etwas zeitlichen Abstand zum Sonntagslauf, aber auch zur Einheit am Donnerstag zu bekommen. Zur Zeit ist das selten ein Problem, denn das Glück war mir bisher immer irgendwie holt und das Wetter zeigte sich zu den geplanten Zeitpunkten meist von seiner besten Seite.

Sonnenuntergangspanorama nach den Intervallen

Ich hoffe mal, dass das so bleibt und nicht schon vor Ende Oktober der tiefe sibirische Winter ausbricht.

Die Strecke zum Sonnenuntergang:

6 Responses to "Lauf Gruppe, Lauf!"

  • aba says:
    • rehwald says:
  • Bernd says:
  • Henrik says:
    • rehwald says:
  • Antonia says:
Leave a Comment