Friert ihr noch oder lauft ihr schon?

Nach dem gestern auf Twitter eine Diskussion losbrach, wer in Zwiebeloptik und wer nur mit Pulsgurt bekleidet bei dem aktuellen Wetter läuft, habe ich mir gedacht, ich rufe einfach mal dazu auf die individuellen Erfahrungen bezüglich aktueller Temperatur versus Ausrüstungsoverkill zu berichten. Mit guten Beispiel voran schreitend laufend anbei mal der aktuelle Stand von heute Abend:

die Dunkelheit ist mein Freund 🙂

Aktuelle Temperatur exakt 0° Celsius, trocken, wenig Wind. Das Modell trägt lauter tolle Sachen vom Discounter (kurze Sommerthight und Langarm-Winter-Shirt), ein Finisher-Shirt und den Pulsgurt unten drunter (ne Etage tiefer ist auch noch ein Baumwollelement angeordnet, aber das nur so am Rande), sowie kurze Sneakersocken in den luftigen Ghost4. Und, weil es ja fast Winter ist, noch ne Mütze und (winddichte) Handschuhe aus dem Läuferfachgeschäft. Achja, und eine Kopflampe (der leuchtende Punkt über meinem Gesicht).

Ich fand das so genau zur Witterung passend, schien mit meiner Kleiderordnung aber ein wenig aus dem Rahmen zu fallen. Zumindest wenn ich den heutigen Beobachtungen auf unserer Donnerstäglichen Laufstrecke so glauben schenken kann. Da scheinen ziemlich viele Zwiebeln unterwegs gewesen zu sein. Ich bin mir vor allem immer nicht sicher wie ich mit Schichten umgehen soll, die sich unterwegs als Überflüssig erweisen. Also lasse ich sie gleich von vorn herein weg.

Aus Erfahrung kann ich ja leider nicht berichten, da dies meine erste Wintersaison ist 🙂 . Also, schreibt doch einfach mal wie Ihr es so handhabt und welche Erfahrungen ihr mit niedrigen Temperaturen und vielen Kleiderschichten gemacht habt. Hier in die Kommentare z.B. oder, so ihr denn habt, in eurem eigenen Blog…

6 Responses to "Friert ihr noch oder lauft ihr schon?"

  • marcus says:
    • rehwald says:
  • Antonia says:
  • Bernd says:
Leave a Comment